AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines

Auf Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommt zwischen Bianca Komes, Stillbegleiterin (DAIS), Rochusstr. 16 in 54518 Sehlem und der Klientin ein Vertrag zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen, die auf der Webseite www.trageberatung-wittlich.de beworben werden. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Klientin werden zurückgewiesen.

Die Beratung erfolgt stets nach bestem Wissen und Gewissen. Es handelt sich immer um Denkanstöße und Handlungsvorschläge. Die Verantwortung für das Vorgehen liegt jederzeit und in vollem Umfang bei der Klientin.

Der Ort der Durchführung wird bei Terminvereinbarung festgelegt. In der Regel ist dies die Privatwohnung der Klientin. Die Räumlichkeiten müssen rauchfrei sein.

  1. Persönliche Daten

Im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Beratung, sowie zu Verwaltungszwecken werden persönliche Daten der Klientin und des Kindes erhoben und gespeichert. Die Daten werden ohne gesondertes Einverständnis nicht an Dritte weitergegeben.

  1. Buchung und Stornierung

Terminvereinbarungen per Telefon, E-Mail, Kontaktformular, WhatsApp und SMS sind verbindlich. Mit der Vereinbarung eines Termins akzeptiert die Klientin die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sollte ein verbindlich vereinbarter Termin abgesagt werden, fallen Gebühren an Diese betragen bei Stornierungen innerhalb von 24 Stunden vor Termin 15 Euro. Wird der Termin nicht abgesagt, werden die Kosten der geplanten Leistung zuzüglich der Fahrtkosten voll in Rechnung gestellt.

  1. Kosten und Zahlungsweise

Es gelten die auf dieser Website veröffentlichten Preise.

Die Kosten für Stillberatung werden in Deutschland nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Alle entstehenden Kosten sind von der Klientin persönlich zu tragen.

Bei Persönlichen Beratungen sind Zahlungen direkt im Anschluss an den Termin passend in bar zu leisten.

Zahlung auf Rechnung und Ratenzahlung ist nach vorheriger Absprache möglich.

Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung zu überweisen. Die Rechnung enthält alle Angaben, die für die Überweisung nötig sind und wird per E-Mail verschickt. Die Klientin ist verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Die Klientin kommt erst nach Mahnung in Verzug.

  1. Gerichtsstand & Salvatorische Klausel

Gerichtsstand ist Wittlich.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt davon die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige wirksame Regelung treten, deren Wirkung der Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgt haben. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als lückenhaft erweisen.

Stand April 2018